Homöopathie und Niereninsuffizienz – passt das?

Freitag, 3. April 2015 / 

Der Dialyseverein Weiden unter der Leitung von Herrn Franz Nowy lädt zu einem Vortrag ein:

 

Homöopathie – aktuell wie nie zuvor

Ergänzung und / oder Alternative zur Schulmedizin?

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitpatientinnen und –patienten, Mitglieder, Freunde und Angehörige!

 

Naturheilverfahren erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch die Nachfrage nach der Homöopathie steigt ständig, insbesondere, weil sie – richtig angewendet – nebenwirkungsfrei ist. Trotz der Popularität des Begriffs „Homöopathie“ fällt vielen eine exakte Definition oder die Abgrenzung zur Pflanzenheilkunde schwer.

 

Der Begriff „Homöopathie“ stammt aus der griechischen Sprache und kann mit „ähnliches Leiden“ übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die am gesunden Menschen, in größerer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für eine bestimmte Erkrankung charakteristisch sind.

 

Deshalb unsere herzliche Einladung zu einer interessanten Informationsveranstaltung.

Herr Ralph Bauer, Pharmazeut und Apotheker aus Altenstadt referiert und informiert uns über dieses breit gefächerte Thema.

 

Termin: Dienstag 21. April 2015

Im Restaurant „Peters“ in der Stadthalle Neustadt, Am Hofgarten

 

Beginn der Veranstaltung: 18.30 Uhr 

 

Beginn Vortrag: 19.30 Uhr

 

 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir unbedingt um telefonische Anmeldung bis

spätestens Freitag, 17. April 2015  unter Tel. 09602 / 1301 oder mobil 0176 / 66 60 91 81

 

 

Über reges Interesse freuen sich:

 

Franz Nowy und Karlheinz Münchmeier

 

Den kompletten Flyer erhalten Sie hier zum Download: