Hämodialyse

Bei der Hämodialysetherapie handelt es sich um die klassische Form der Blutwäsche. Sie wird in aller Regel im Dialysezentrum durchgeführt. Der Patient stellt sich bei uns normalerweise 3 mal pro Woche für ca. 4 – 5 h zur Blutreinigung vor. Zu jeder Dialyse wird er von einem Facharzt gesehen.

Bei der Dialyse wird Blut über einen Shunt (Fistel) oder einen Vorhofkatheter (z. B. Demerskatheter) entnommen, in der Maschine gereinigt, dann dem Körperkreislauf wieder zurück gegeben. (Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich)

 

Nachtdialyse

Auf Grund einer langen Dialysetherapie (bis zu 8 h) ist die Nachtdialyse sehr effektiv. Durch die lange Dauer geschieht der Flüssigkeitsentzug sehr kreislaufschonend. Es kommt zu einer besseren Entgiftung, meist müssen deshalb weniger Medikamente (z. B. Phosphatbinder oder Blutdruckmittel) eingenommen werden. Die Lebensqualität steigt.

Besonders geeignet ist diese Schicht für junge, berufstätige Patienten.

Die Therapie findet im Limited-Care Betrieb statt. Der Nephrologe kommt regelmäßig zur Visite vorbei, befindet sich aber nicht permanent vor Ort, ist jedoch jederzeit erreichbar.

Die Zeiten für die Nachtdialyse erfahren Sie hier.

 

Heimdialyse

Bei entsprechender Eignung des Patienten mit kompetenter häuslicher Versorgung führen wir auch die Heimhämodialyse durch.

 

Gastdialyse

Gastdialysepatienten zur Feriendialyse sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. Infektionskrankheiten (HIV, Hepatitis, Krankenhauserreger, wie MRSA, ESBL, MRGN etc.) stellen für uns kein Hindernis dar. Über eine Voranmeldung würden wir uns freuen!

Hier finden Sie ein Angebot zur Gastdialyse in Bayreuth.

Hier finden Sie Informationen zur Gastdialyse in der Fränkischen Schweiz.

 

Monitoring

In unseren Zentren wird regelmäßig die BCM-Messung (Bioimpedanzanalyse, BIA-Messung) zur Beurteilung des Körperwasseranteils durchgeführt, um Überwässerungen zu vermeiden. Ein Shuntflussmessgerät dient dazu rechtzeitig Probleme am Shunt (z.B. Engstellen, Synonym: Stenosen etc.) zu erkennen, um den Shunt möglichst lange zu erhalten.

 

Notfall

Im Notfall erreichen Sie unseren Nephrologen 24 h am Tag unter der Rufnummer 0921-50720214. Wir sind auch in der Lage eine Notfalldialyse zu organisieren. 

Sollten Sie sich hier im Urlaub befinden, oder Ihren behandelnden Nephrologen nicht erreichen, so scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren.

 

Wir können an den Dialysetagen morgens ab 6.30h mit der Dialyse beginnen!

 

Dialysezugänge

Mehr zum Thema Dialyseshunt erfahren Sie hier.

Mehr zum Thema Vorhofkatheter erfahren Sie hier.