Wichtige Patienteninformation!

Freitag, 13. Juli 2018 / 

 

Rückruf von Valsartan

 

Verunreinigungen von Valsartan-Präparaten mit wahrscheinlich krebserregendem Stoff.

 

 

 

Möglicherweise haben Sie bereits aus den Medien erfahren, dass es einen chargenbezogenen Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel gibt, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde.

 

Grund für den Rückruf ist eine produktionsbedingte Verunreinigung des Wirkstoffs mit N-Nitrosodimethylamin. Dieser Wirkstoff ist von der WHO als „wahrscheinlich krebserregend“ beim Menschen eingestuft.

Bislang liegen noch keine genauen Erkenntnisse darüber vor, ob und in welchen Konzentrationen N-Nitrosodimethylamin in den vertriebenen Arzneimitteln enthalten ist.

Der Rückruf aller betroffenen Chargen erfolgt daher vorsorglich europaweit bis zur Klärung des Sachverhaltes (Quelle: BfArM.de). Bislang geht die zuständige Bundesoberbehörde nicht von einer akuten Gefahr aus.

 

Eine aktuelle Liste aller von den Rückrufen betroffenen Chargen verschiedener Hersteller liegt den Apotheken vor.

Sollten Sie Valsartan einnehmen, bitten wir Sie, sich mit der letzten Valsartan-Packung zu Ihrem Apotheker zu begeben. Er wird die Packung prüfen. Sollte ihr Präparat betroffen sein, wird er vermutlich einen Austausch vornehmen.

Wir verschreiben lediglich den Wirkstoff. Ihre Krankenkasse bzw. der Apotheker entscheidet, welches Produkt Sie erhalten. Darauf haben wir leider keinen Einfluss.

 

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne unter Tel. 0921-507202-0.